Blick durch die Halle

Am letzten August-Wochenende fand in Burgdorf zum 6. Mal der AueCityCup statt, ein Turnier bei dem das Schweizer System gespielt wird und ein Spiel zudem auf Zeit begrenzt ist (2 x 8 Minuten pro Spiel, 5 Spiele pro Disziplin).
Weitere Highlights des Turniers sind jedes Jahr die kostenlose Tombola, die beiden Victor-Profi-Spielmatten und die große Cafeteria mit viel Grillfleisch, Salaten etc.

Einziger Vertreter des SCO war Marcus Weltzien, der in allen drei Disziplinen in der B-Klasse (Bezirksklasse und Bezirksliga) angetreten ist, die B-Klassen wurden aber zusammen mit den Startern der A-Klasse ausgespielt.

Am erfolgreichsten schnitt er im Einzel ab, dort konnte er sich den 2. Platz in der B-Klasse sichern und schlug zudem auch zwei der drei angetretenen A-Spieler (Verbandsklasse Hannover). Im "Finale" der B-Klasse konnte er einen hohen Vorsprung gegen den späteren Gewinner nicht über die Zeit retten, war aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


Siegerehrung Herreineinzel B

Im Herrendoppel zusammen mit Holger de Wall aus Emden belegte er in der B-Klasse einen 4. Platz, die Auslosung der Gegner war leider etwas unglücklich, trotzdem konnte man mit den Spielen und dem Resultat ebenfalls leben.

Im Gemischten Doppel zusammen mit Susanne Kraus aus Oldenburg war nur ein vorletzter Platz drin, aber in der spielstarken hannoveraner Region war auch die Freude über das eine gewonnene Spiel groß.


Mixed B (Marcus & Susanne)

Alles in allem ein sehr schönes Wochenende, das auch sportlich durchaus positiv verlief und somit ein guter letzter Test für die Ende dieser Woche startende Saison war.